Skip to main content
Seminarsuche
Zeitraum

Themen

Aktuelle Seminare

Dez

18

18.12.2018 - 18.12.2018, Tannenfelde

Der Arbeitskreis Ausbildung Tannenfelde trifft sich zwei bis dreimal jährlich. Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und Ausbildungsverantwortliche tauschen sich branchen- und betriebsübergreifend aktiv über Erfahrungen der Ausbildung aus. Arbeitsthemen sind sowohl Grundsatzfragen der Ausbildungsarbeit, Zwischen- und Abschlussprüfungen, Motivation der Auszubildenden, Qualifizierung des Personals wie auch praxisrelevante Entwicklungen aus der Gesetzgebung und Rechtsprechungen. Es stehen die Vernetzung untereinander und natürlich der Nutzen der Teilnehmenden im Vordergrund.

Zu spezifischen Themen können auch Referentinnen und Referenten eingeladen werden, um zusätzlichen fachlichen Input zu bekommen.

Der Arbeitskreis wird von Herrn Ralf Pieper moderiert. Er war langjährig in der Ausbildung tätig und führt seit Jahren Seminare für Tannenfelde durch.

Beim Startschuss werden die Themen gemeinsam erarbeitet.

Dez

18

18.12.2018 - 18.12.2018, Tannenfelde

Der Arbeitskreis Ausbildung Tannenfelde trifft sich zwei bis dreimal jährlich. Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und Ausbildungsverantwortliche tauschen sich branchen- und betriebsübergreifend aktiv über Erfahrungen der Ausbildung aus. Arbeitsthemen sind sowohl Grundsatzfragen der Ausbildungsarbeit, Zwischen- und Abschlussprüfungen, Motivation der Auszubildenden, Qualifizierung des Personals wie auch praxisrelevante Entwicklungen aus der Gesetzgebung und Rechtsprechungen. Es stehen die Vernetzung untereinander und natürlich der Nutzen der Teilnehmenden im Vordergrund.

Zu spezifischen Themen können auch Referentinnen und Referenten eingeladen werden, um zusätzlichen fachlichen Input zu bekommen.

Der Arbeitskreis wird von Herrn Ralf Pieper moderiert. Er war langjährig in der Ausbildung tätig und führt seit Jahren Seminare für Tannenfelde durch.

Beim Startschuss werden die Themen gemeinsam erarbeitet.

Jan

14

14.01.2019 - 15.01.2019, Tannenfelde

Kennen Sie das? Sie haben ein umfangreiches Vorgespräch mit Ihrem Auftraggeber geführt, sich inhaltlich und methodisch perfekt auf ein Training vorbereitet und nun stellen Sie fest, dass Sie die Teilnehmenden nicht wirklich erreichen. Oder Sie leiten eine Arbeitsgruppe und einer der Teilnehmer bringt Sie innerlich zur Weißglut, weil er eine Blockadehaltung einnimmt und an allem etwas auszusetzen hat.
Als Trainer/in steht man immer wieder vor vielen Herausforderungen. Denn Sie sind permanent auf verschiedenen Ebenen gefordert. Neben Ihrer fachlichen Kompetenz benötigen Sie eine Vielzahl von Fähigkeiten: Steuerung von Gruppenprozessen, kreative Gestaltung lebendigen Lernens, Gesprächsführung, professionelle Visualisierung sind ebenso gefragt wie Akquisitionsgeschick und überzeugendes Selbstmarketing. Auch haben Kunden immer häufiger die Erwartung, dass Sie Ihre Kompetenz als Trainer/in in Form einer Zertifizierung untermauern.
Wir gehen davon aus, dass Sie selbst als Trainer/in Ihr wichtigstes Werkzeug sind. Im geschützten Rahmen der Weiterbildungsgruppe können Sie das Erlernte erproben und die Dynamik von Gruppenprozessen reflektieren.

Diese Train the Trainer Ausbildung umfasst insgesamt 7 Module. Hier noch einmal alle weiteren Termine im Überblick:

14.01.2019 - 15.01.2019
25.02.2019 - 27.02.2019
06.05.2019 - 09.05.2019
24.06.2019 - 27.06.2019
26.08.2019 - 28.08.2019
22.10.2019 - 25.10.2019

Jan

16

16.01.2019 - 16.01.2019, Tannenfelde

Gruppenauswahlverfahren – passgenau und praktikabel

Jan

16

16.01.2019 - 16.01.2019, Tannenfelde

„Sei nicht nett, sei echt!"

Jan

21

21.01.2019 - 21.01.2019, Tannenfelde

Die optimale Organisation des eigenen Körper-Teams

Jan

21

21.01.2019 - 21.01.2019, Tannenfelde

Die optimale Organisation des eigenen Körper-Teams

Jan

21

21.01.2019 - 22.01.2019, Tannenfelde

Methoden - Instrumente - Nutzenbewertung

Jan

21

21.01.2019 - 22.01.2019, Tannenfelde

Ressourcenknappheit, kurze Produktzyklen und immer höhere Kundenanforderungen stellen öffentliche Verwaltungen und Unternehmen heutzutage vor immer schwierigere Entscheidungen.

Ein wichtiges Instrument zur Unterstützung der Führung bei strategischen und operativen Entscheidungen ist das Controlling. Der Controller hat dabei die Aufgabe eines Lotsen, der alle relevanten Entscheidungsgrundlagen so zu erarbeiten und aufzubereiten hat, dass Entscheidungen sachgerecht erfolgen können.

Jan

23

23.01.2019 - 23.01.2019, Tannenfelde

In Kooperation mit der FH Kiel

Ein großer Hebel für den Erfolg eines gesamten Projektes liegt im richtigen Handeln, wenn es mit dem Lieferanten nicht wie geplant läuft. Oft ist anfangs nicht klar, welche Ansprüche überhaupt bestehen; und erst nach Komplikationen wird bekannt, dass nicht eingehaltene Formalien Ansprüche zu Nichte machen. In diesem Seminar lernen Sie, solche kostspieligen Fallstricke zu vermeiden.

Jan

23

23.01.2019 - 24.01.2019, Tannenfelde

Die letzten Arbeitsjahre stellen eine besondere Herausforderung dar. Wollen Sie sie einfach nur hinter sich bringen? Oder wollen Sie sie gut erleben? Und wie wird die Zeit im Ruhestand sein – aktiv, passiv, trist oder erfüllt durch positive Themen? Es ist gut, sich mit diesen Fragen rechtzeitig auseinanderzusetzen. Denn dadurch wird es möglich, die bisherigen Aufgaben zufrieden zu erledigen und die Übergabe vorzubereiten, sich gleichzeitig aber bewusst auf eine schöne Zukunft ohne Arbeit einzustellen.

Jan

28

28.01.2019 - 30.01.2019, Tannenfelde

Der Kern des Erfolges verantwortlicher Mitarbeiter in allen Arten von Organisationen ist die angemessene und richtige Führung von Mitarbeitern. Um diese Rolle angemessen auszufüllen, gibt es hilfreiche Tipps. Systematische Vorbereitung auf diese Tätigkeit zu einem möglichst frühen Zeitpunkt ist nützlich für die Führungskraft selbst, um sich in dieser Rolle zurecht zu finden, konfliktfrei arbeiten zu können, aber auch für die Organisation, um Reibungsverluste zu reduzieren. Dieses Seminar schafft die Grundlagen zum bewussten Umgang mit der Rolle des Führenden.

Jan

28

28.01.2019 - 29.01.2019, Tannenfelde

Der Kaufmann ist verpflichtet, für den „Schluss eines jeden Geschäftsjahrs einen das Verhältnis seines Vermögens und seiner Schulden darstellenden Abschluss (= Bilanz) aufzustellen“.

Aber: Kann der Kaufmann seinen Jahresabschluss (Bilanz und G+V) auch „richtig“ lesen? Alle wichtigen Entscheidungen müssen heute auch bzgl. ihres Einflusses auf die Bilanzstruktur geprüft werden, um die Ratingnote positiv zu beeinflussen. Das gilt sowohl für die Entwicklung der Bilanzsumme als auch für die Gestaltung der Aktiv- und der Passivseite.

Jan

29

29.01.2019 - 29.01.2019, Haus der Wirtschaft

Themen vor Gruppen zielgruppengerecht, sicher und professionell zu präsentieren, das ist heute Teil der Berufsausbildung. Und spätestens bei der mündlichen Prüfung wird ein guter Umgang mit den Präsentationsmedien und eine packende Präsentation vorausgesetzt.

Jan

30

30.01.2019 - 31.01.2019, Tannenfelde

Bei der Fußball-WM 2018 wurden aus deutscher Sicht viele falsche Entscheidungen getroffen - und leider manchmal auch gar keine. Das deutsche Team ist in der Folge erstmals in einer WM-Vorrunde ausgeschieden.

Auch die meisten von uns können sich nicht gut entscheiden. Aber warum ist Entscheiden so schwer?

•    Unser Bauchgefühl sagt oft etwas anderes als unser Verstand.
•    Wir haben Angst, das Falsche zu tun, und dafür kritisiert zu werden.
•    Wir haben das Gefühl, wir brauchen noch mehr Informationen.
•    Wir vermuten, dass es noch eine bessere Option gibt.
•    Die Konsequenzen unserer Entscheidung sind nicht absehbar.

Daher belassen wir oft alles so wie es ist, oder treffen defensive Entscheidungen, die nicht wirklich etwas ändern. Oder entscheiden, wenn der Druck zu groß wird, spontan aus einer Emotion heraus.

Auf der anderen Seite unterschätzen wir Komplexität, und blenden wichtige Parameter unbewusst aus.

Zurück zur Übersicht