Skip to main content

Medienkontakte in Krisensituationen

Neu

Die Lagerhalle brennt. Ein Mitarbeiter ist bei einem Unfall auf dem Betriebsgelände schwer verletzt worden. Eine Führungskraft soll Geld veruntreut haben: Solche Krisensituationen kommen ohne Vorankündigung und können dem Ruf eines Unternehmens, eines Betriebes oder einer Behörde extrem schaden – wenn die Verantwortlichen in solchen Situationen falsch und / oder unprofessionell reagieren. Beispiele für falsches und unprofessionelles Verhalten in solchen Krisensituationen gibt es viele: vom DAX-Konzert bis zum Handwerksbetrieb – mit den entsprechenden negativen Auswirkungen für die Betroffenen. Dabei wäre es ein Leichtes gewesen, diese Schäden zu verhindern, wenn die Betroffenen auf solche Szenarien gut vorbereitet gewesen wären.

Ihr Nutzen

In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie, wie Sie in Krisensituationen mit den Medien und der Öffentlichkeit umgehen sollten, um größeren und nachhaltigen Schaden zu vermeiden. Fehler können überall passieren – aber wie man damit umgeht entscheidet darüber, ob diese Fehler lange in der Erinnerung der Öffentlichkeit bleiben oder schnell vergessen sind.

Inhalte

Die Teilnehmer des Workshops üben in verschiedenen Rollenspielen unterschiedliche Krisenszenarien, die sich so gut wie möglich an den Bedürfnissen der Teilnehmer dieses Workshops und ihrer Arbeitsbereiche anlehnen. Die Teilnehmer erarbeiten in Gruppen die Punkte, die in einer Krisensituation zu beachten sind und wer in der jeweiligen Situation wann und für wen ansprechbar sein muss. Ziel dieses Workshops ist es, dass alle Teilnehmer am Ende eine eigene Checkliste für Ihren Betrieb oder Ihre Behörde haben, die ihnen in einer möglichen Krisensituation hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen und mit den Medien und der Öffentlichkeit angemessen umzugehen.

Methoden

Trainerinput, Rollenspiele, Gruppenarbeit, Übungen mit anschließender gemeinsamer Auswertung

Zielgruppen

Führungskräfte aus Betrieben, Verwaltungen und Verbänden, die Ansprechpartner für die Medien und die Öffentlichkeit sind.

Hinweis

Mitglieder der StFG erhalten 10 % Rabatt auf die gebuchten Seminare.

Termindetails

Tag 1: Montag25.03.201909:00 - 18:00 Uhr

Tag 2: Dienstag26.03.201908:00 - 16:00 Uhr

Trainer

Thomas Diekmann

mde training + coaching

 

 

 

Informationen

Seminar-Nr.

H06a/2019

Datum

vom25.03.2019 - 09:00
bis 26.03.2019 - 16:00

Ort

Tannenfelde

Ansprechpartner/Organisator

Sigrun Diebold

04873 18-0

Gebühren

840.00 €

Tagungspauschale

mit Übernachtung

160.50 €
inkl. Abendessen und Frühstück

ohne Übernachtung

97.00 €

Als Inhouse Training

Dieses Seminar kann als Inhouse-Training gebucht werden.

Jetzt anfragen