Skip to main content
Seminarsuche
Zeitraum

Themen

Aktuelle Seminare

Aug

27

27.08.2020 - 28.08.2020, Tannenfelde

Ein Training zur Stärkung und Entfaltung Ihrer persönlichen Note

Aug

28

28.08.2020 - 28.08.2020, Tannenfelde

- Spielregeln im Berufsleben -

Aug

31

31.08.2020 - 31.08.2020, Tannenfelde

- wahrnehmen, erkennen, handeln -

Aug

31

31.08.2020 - 04.09.2020, Tannenfelde

gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG - mit Gerichtstag -

Aug

31

31.08.2020 - 31.08.2020, Tannenfelde

- wahrnehmen, erkennen, handeln -

Aug

31

31.08.2020 - 02.09.2020, Tannenfelde

Endlich ist es erreicht! Die ersehnte oder erkämpfte Stelle als Führungskraft wird angetreten. Nun beginnt der Alltag.

Die größte Herausforderung haben diejenigen zu bewältigen, die innerhalb des Kollegenkreises zum Vorgesetzten aufsteigen. Der Rollenwechsel muss im eigenen Bewusstsein und nach außen hin vollzogen werden. Sich in dieser Situation Respekt und Akzeptanz zu verschaffen, erfordert viel Mut und Anstrengung. Für manche ist es ein echter Survival-Trip. Das Team der einstigen Kollegen kann dem neuen Chef/der neuen Chefin das Leben ganz schön schwer machen. Und die normale anfängliche Unsicherheit in der neuen Rolle wird nicht selten gnadenlos ausgenutzt. Auf die alte Solidarität darf und kann man sich nicht verlassen. Mit der Übernahme der neuen Rolle gelten auch neue Regeln für den Umgang miteinander. Ähnliches gilt übrigens auch für den Umgang mit den neuen Kollegen im Führungskreis. Hier geht es darum, sich zu behaupten und zu zeigen, dass man dazugehört.

Wie Sie den Survival-Trip überleben und sicher und erfolgreich die Führungsrolle ausfüllen, erfahren Sie in diesem Seminar. Und wenn Sie schon eine Weile dabei sind und die Stolpersteine Ihnen jetzt erst richtig bewusst geworden sind, dann sind Sie hier auch richtig!

Aug

31

31.08.2020 - 01.09.2020, Tannenfelde

Die psychische Widerstandskraft stärken

Aug

31

31.08.2020 - 01.09.2020, Tannenfelde

Um Projekte erfolgreich zu leiten, sind ausgeprägte Leitungsqualitäten und spezielle Führungsqualitäten von immer größer werdender Bedeutung. Kritische Situationen im Projektmanagement müssen von Führungskräften früh genug erkannt, analysiert und professionell gelöst werden. Nur so kann eine höhere Effektivität und Effizienz erreicht werden. Dies erfordert neben der entsprechenden Fachkompetenz und Beherrschung der Projektmanagementmethoden vor allem Führungs- und Sozialkompetenz. Der Einsatz des Projektmanagements als Führungsinstrument stellt in diesem Seminar das zentrale Thema dar.

Aug

31

31.08.2020 - 01.09.2020, Tannenfelde

Um Projekte erfolgreich zu leiten, sind ausgeprägte Leitungsqualitäten und spezielle Führungsqualitäten von immer größer werdender Bedeutung. Kritische Situationen im Projektmanagement müssen von Führungskräften früh genug erkannt, analysiert und professionell gelöst werden. Nur so kann eine höhere Effektivität und Effizienz erreicht werden. Dies erfordert neben der entsprechenden Fachkompetenz und Beherrschung der Projektmanagementmethoden vor allem Führungs- und Sozialkompetenz. Der Einsatz des Projektmanagements als Führungsinstrument stellt in diesem Seminar das zentrale Thema dar.

Sep

01

01.09.2020 - 01.09.2020, Tannenfelde

- Rahmenverträge, Kostenkalkulationen und Einkaufstaktiken -

Sep

02

02.09.2020 - 02.09.2020, Tannenfelde

Aktiver Erfahrungsaustausch!
Branchen- und betriebsübergreifend treffen sich viermal jährlich Personalleiter, -entwickler, -referenten sowie Führungskräfte, um sich über ausgewählte Themen der Personalarbeit auszutauschen. Arbeitsthemen sind sowohl Grundsatzfragen der Personalarbeit und Personalentwicklung als auch praxisrelevante Entwicklungen aus der Gesetzgebung und Rechtsprechungen. Zu spezifischen Themen werden gezielt Referentinnen und Referenten eingeladen, um fachlichen Input zu bekomen. Der Input ist i.d.R. eher kurz, der Erfahrungsaustausch steht immer im Vordergrund. Der Arbeitskreis Personal, der im Dezember 2015 gegründet wurde, umfasst zur Zeit 40 Mitglieder aus verschiedenen Branchen und Unternehmensgrößen sowie 5 Behörden.
Bei den Treffen geht es u.a. um best-practice-Beispiele und um die Vernetzung untereinander.
Gäste sind zu den Arbeitstreffen sehr willkommen.

Sep

02

02.09.2020 - 03.09.2020, Tannenfelde

Der Kaufmann ist verpflichtet, für den „Schluss eines jeden Geschäftsjahrs einen das Verhältnis seines Vermögens und seiner Schulden darstellenden Abschluss (= Bilanz) aufzustellen“.

Aber: Kann der Kaufmann seinen Jahresabschluss (Bilanz und G+V) auch „richtig“ lesen? Alle wichtigen Entscheidungen müssen heute auch bzgl. ihres Einflusses auf die Bilanzstruktur geprüft werden, um die Ratingnote positiv zu beeinflussen. Das gilt sowohl für die Entwicklung der Bilanzsumme als auch für die Gestaltung der Aktiv- und der Passivseite.

Sep

02

02.09.2020 - 03.09.2020, Tannenfelde

Fällt Ihnen meistens erst im Nachhinein eine passende Antwort auf "dumme Sprüche" oder verbale Angriffe ein?

Sie kennen die Situation, dass Ihr Gegenüber Ihre gerade vorgetragenen kreativen Ideen, Erzählungen, Vorschläge oder Ergebnisse abschmettert und Sie mit einem Satz ins "Aus" befördert?

Sie lassen sich immer wieder das Wort nehmen, als ob es gar nicht zu bedeuten scheint, was Sie zu sagen haben?

Sie haben vielleicht sogar im privaten Bereich mit scheinbar wortgewaltigen Menschen zu tun, wo sich ein System „ich bin der/die Stärkere“ etabliert hat?

Sie leiden darunter, immer wieder einmal „klein gemacht zu werden“, sich diskriminiert oder
vorgeführt zu fühlen. Oder sind Sie einfach nicht in der Lage, sich das Wort zu nehmen? Das kann sowohl unbeabsichtigt geschehen oder auch vom Gegenüber bewusst kalkuliert sein ("mit Ihnen kann man es ja machen").

In solchen immer wiederkehrenden Situationen wünschen Sie sich sicher schlagfertige Erwiderungen und ein Durchsetzungsvermögen, das andere beeindruckt und außerdem Ihr Gegenüber von weiteren Angriffen und subtilen Diskriminierungen abschreckt.

Sep

03

03.09.2020 - 03.09.2020, Tannenfelde

- Interventionsstrategien für Führungskräfte -

Sep

03

03.09.2020 - 04.09.2020, Tannenfelde

Der Wald kann ein Symbol für Ruhe, Freiheit, Schönheit sein; er wird mit Lebendigkeit, Entspannung, Entlastung und Zufriedenheit assoziiert. Dadurch bewirkt er Wohlbefinden und trägt zu unserer Erholung bei. Gleichzeitig kann er ein Abbild unseres (Arbeits-)Alltags sein, im dem es täglich um Anpassung, Krisenmanagement, Prozessoptimierung und Innovationsentwicklung geht, denn Millionen von Tier- und Pflanzenarten konkurrieren in der Natur um ökologische Nischen und Ressourcen.
Dieser permanente Anpassung- und Konkurrenzdruck in der Natur hat zu einem perfekten Energie- und Ressourcenmanagement, hochgradigen Spezialisierungen sowie zu ausgeklügelten Überlebensstrategien und Kooperationsmodellen geführt. Auch unser Alltag ist geprägt durch (Zeit-)Druck, Anpassungszwänge aber auch durch Naturentfremdung. Deshalb lohnt es sich für uns Menschen, genau hinzuschauen: Wir können von der Natur lernen.

Zurück zur Übersicht